Nachrichten

Auswahl
 

Bürger fürchten die „große Lösung"

Walsroder Zeitung vom 15.03.2005:
Anbindung des Industrieparks nur ein Teil der Walsroder Umgehung?
Bei den Sprechern des Bürgerforums Elferdingen/Uetzingen hat sich der Verdacht verstärkt, dass es bei den Planungen für eine direkte Anbindung des Verkehrs vom Autobahnzubringer Bad Fallingbostel zum Industriepark in Bomlitz tatsächlich nur um ein erstes Teilstück für eine Umgehungsstraße für Walsrode geht. In einem offenen Brief an Landrat Hermann Söder und die Kreistagsabgeordneten fordern die Sprecher der Initiative von Politik und Verwaltung, „das Kind beim Namen zu nennen". mehr...

 
 

„Ein Autobahnanschluss für 20 Haushalte“

Walsroder Zeitung vom 27.01.2005:
Für den einen ist es „der erste Schnipsel, bei dem man stecken geblieben ist“. Für die anderen ist es das erste Teilstück der „für die gesamte Region dringend erforderlichen Umgehungsstraße von Walsrode“. Doch für die Betroffenen ist die vom Landkreis in die Diskussion gebrachte direkte Anbindung der Autobahn von Bad Fallingbostel über Elferdingen nach Uetzingen nur eines: Eine fünf Millionen Euro teure, höchst überflüssige Fehlplanung, von der niemand tatsächlich profitieren wird, die im Gegenteil die dörfliche Idylle zerstört, Anlieger und Urlauber belastet und belästigt. mehr...

 
 

Jahr der Planungen hat begonnen

Walsroder Zeitung vom 16.01.2005:
Es mag an der Bedeutung der Gemeinde liegen, vielleicht aber auch daran, dass die Neuahrsempfänge in Bomlitz eine gelungene Mischung darstellen aus ernstem Gedankenaustausch und netter Begegnung: Auf jeden Fall war der große Saal im „Pulverkrug“ gestern wieder bis auf den letzten Platz gefüllt mit Repräsentanten des öffentlichen Lebens, Funktionsträgern sowie Vertretern aus Wirtschaft, Politik und Kultur. Im Mittelpunkt stand erneut die Rede von Bürgermeister Michael Lebid, der auch gestern nicht davor zurückscheute, unangenehme Wahrheiten anzusprechen, zugleich aber dazu aufrief, gemeinsam den Herausforderungen der Zukunft zu begegnen. mehr...

 
Spd Link
 

Jahresbericht SPD-Ortsverein Bomlitz 2004

Das Jahr 2004 hat uns insgesamt nach vorn gebracht. Durch die Europawahl sind wir allerdings aufgefordert, immer wieder zu prüfen, ob bei den Leuten auch ankommt, was wir sagen und tun.
Wir haben erfolgreich Themen besetzt, die CDU kann zur Zeit nur reagieren. Außerdem betonen wir: Wir sind die SPD in BOMLITZ, wir finden auch nicht alles toll, was in Berlin gemacht wird. Im letzten Halbjahr 2004 hat sich vieles ausgezahlt von dem, was wir vorbereitet hatten. Wir haben thematisch drei wesentliche Schwerpunkte: „Erhalt des sozialen Bomlitz“, „kluges Umorganisieren zur Kostensenkung“ und „Zusammenarbeit in der Vogelparkregion“. Unser mehr...

 
 

Doch noch eine gemeinsame Bauhof-Lösung?

Walsroder Zeitung, 14.12.2004:
Die Fraktionen (fast) aller in den Räten der Gemeinde Bomlitz und der Stadt Walsrode vertretenen Parteien sind am Montag zu einem Gespräch über Gemeinsamkeiten und Zusammenarbeit im Walsroder Rathaus zusammengetroffen. Moderiert wurde die Besprechung von Bürgermeister Frank Fillbrunn. Konkretes Thema war die Einrichtung eines gemeinsamen Bauhofs im Gewerbegebiet Honerdingen.
Hintergrund: Die Gemeinde Bomlitz steht vor der Investitionsentscheidung für einen neuen Bauhof. mehr...

 
 

SPD-Fotowandkalender werden verteilt

Walsroder Zeitung, 10.12.2004:
in einem Wettbewerb sind Fotos aus der Vogelparkregion ausgesucht worden, nun ist der Wandkalender fertig: "Bei uns zu Hause 2005" heisst die Gemeinschaftsaktion der SPD-Ortsvereine aus Bad Fallingbostel, Bomlitz und Walsrode, und das Ergebnis kann sich sehen lassen. "Wir sind selbst überrascht, wie schön der Kalender geworden ist. Er passt gut in Küche oder Büro", sagt einer der Organisatoren. Vor allem sehe man, wie vielfältig das Angebot an schönen Ecken im Gemeindendreieck sei. mehr...

 
 

Das Ende des Kurierens an Symptomen

Walsroder Zeitung, 30.11.2004:
Die Gemeinde Bomlitz gehörte einst zu wohlhabensten Kommunen in Niedersachsen – Sportanlagen, Dorfgemeinschaftshäuser, Sauna, Kegelbahn, Freibad. Die Infrastruktur war üppig – so lange das Gleichgewicht aus Einnahmen, Ausgaben und Aufgabenverteilung stimmte. Doch seit Jahren werden öffentliche Kosten von oben nach unten verteilt, wird den finanzstärkeren Kommunen durch Umlagen das Geld abgegraben, was dazu führt, dass von einem Euro nur noch ein geringer Prozentsatz dort bleibt, wo er erwirtschaftet wurde. mehr...

 
 

Bomlitz rechnet mit einem saftigen Defizit

Walsroder Zeitung, 09.11.2004:
Die Fachleute in der Gemeinde Bomlitz hatten schon damit gerechnet: Noch vor der Haushaltsaufstellung für das Jahr 2005 wird deutlich, dass die „reiche“ Industriegemeinde erhebliche finanzielle Probleme bekommen wird. „Wir sind in die Umlagenfalle getappt“, erläutert Bürgermeister Michael Lebid die komplizierte Lage: Weil es in den vergangenen Jahren relativ hohe Gewerbesteuer(nach)zahlungen gab, steigen im kommenden Jahr die Umlagen für Landkreis und Finanzausgleich. mehr...