Bereich Familie, Jugend und Soziales

Das "Soziale Bomlitz" ist seit Jahrzehnten ein Markenzeichen unserer Gemeinde. Unseren Familien, unseren Kindern und Jugendlichen und unseren Seniorinnen und Senioren wollen wir eine lebens- und liebenswerte Gemeinde bieten.
 

Kommunalpolitische Themen

  • Kinderkrippen (0 bis 3 Jahre) in Borg und Bommelsen
  • Kindergärten (3 bis 6 Jahre) in Bomlitz, Benefeld und Uetzingen
  • Integrationsgruppen in den Kindergärten
  • Zusammenarbeit mit den Grundschulen
  • Ganztagsbetreuung von Schul- und Kindergartenkindern
  • Sozialarbeit
  • "Walsroder Tafel" mit Außenstelle in Bomlitz
  • Jugendtreff
  • Skateboardanlage
  • Sozialvereine
  • Seniorenarbeit
  • Spielplätze

 

Bomlitzer SPD-Wahlprogramm

Das Soziale Bomlitz verteidigen
Wir haben trotz Finanznot die gemeindliche Sozialarbeit erhalten. Wir wollen sie so gestalten, dass wir weiterhin dort helfen können, wo es nötig ist. Zusätzlich packt präventive Sozialarbeit an unseren Schulen die Probleme früh an, um sie zu bewältigen.
Wir schaffen eine familienfreundliche Atmosphäre mit bedarfsgerechten Betreuungszeiten an KITA’s und Schulen sowie Beratungsangeboten für Eltern. Familien sollen sich hier wohlfühlen und Elternrolle und Berufstätigkeit verbinden können.
Die örtlichen Sozialverbände leisten einen unverzichtbaren Beitrag zur Beratung und Betreuung von Seniorinnen und Senioren, Familien und junge Erwachsenen. Wir unterstützen sie und ihr breit gefächertes Angebot an Aktivitäten.
Wir wollen den sozialen Zusammenhalt in unserer Gemeinde stärken. Es ist uns wichtig, dass sich alle Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Bomlitz in ihrem Ort zu Hause fühlen!

Alle Generationen im Blick
Der demographische Wandel hat auch in Bomlitz Auswirkungen. Es wird sich etwas verändern, aber damit auch neue Ideen und Chancen mit sich bringen.
Bei allen kommunalen Themen wollen wir die besonderen Bedürfnisse unserer älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger in die Überlegungen einbeziehen. Wir werden den Mehrgenerationengedanken bei Projekten besonders fördern, um Jung und Alt zusammenzuführen.