Nachrichten

Auswahl
Wolff-Logo
 

Bayer sucht Käufer für Wolff Walsrode

Walsroder Zeitung vom 25.03.2006:
Die Bayer AG will die Wolff Walsrode AG verkaufen. Der Verkaufserlös soll mit dazu beitragen, die geplante Übernahme der Schering AG zu finanzieren. Gestern Morgen informierte Dr. Dieter Herzog die Belegschaft am Standort Bomlitz über die Pläne des Mutterkonzerns. Bei Wolff und Wolff Cellulosics sind rund 1200 Mitarbeiter beschäftigt. Im vergangenen Wirtschaftsjahr erzielte das Unternehmen einen Umsatz von 330 Millionen Euro. In einer gemeinsamen Erklärung haben Bayer-Unternehmensleitung und Arbeitnehmervertreter erklärt, Bayer werde bei der Veräußerung darauf hinwirken, dass die Interessen der Arbeitnehmer durch den potenziellen Käufer in angemessener Weise berücksichtigt werden. mehr...

 
Wolff-Logo
 

Bayer AG will Wolff Walsrode verkaufen

BayNews (www.presse.bayer.de) am 23.03.2006:
Bayer wird den Aktionären der Schering AG ein öffentliches Kauf-Angebot unterbreiten. Bayer will für jede Schering-Aktie bzw. ADS (American Depositary Share) 86 Euro in bar anbieten. Das entspricht einem Transaktionswert in Höhe von 16,3 Milliarden Euro. Das Angebot liegt damit um 39 Prozent über dem Kurs der Schering-Aktie vor Bekanntwerden des feindlichen Übernahme-Angebotes der Merck KGaA und um zwölf Prozent über dem konkurrierenden Angebot. Der Aufsichtsrat der Bayer AG hat dem Vorgehen zugestimmt. mehr...

 
Rathaus
 

Positives Signal des Kooperationswillens

Walsroder Zeitung vom 22.03.2006:
Wenn Jemand untersuchen würde, ob es bei der Zusammenarbeit der drei Kommunen in der Vogelparkregion mehr Erfolge oder mehr Rückschläge gegeben hat, das Ergebnis würde keinen Anlass zu größeren Jubelfeiern geben. Mit Hilfe von außen soll nun versucht werden, aus der Vogelparkregion mehr als ein Wort zu machen. Nach der Auftaktveranstaltung im November letzten Jahres wurden jetzt von den Verwaltungsausschüssen aus Bad Fallingbostel, Bomlitz und Walsrode die Handlungsfelder und Arbeitsschwerpunkte für die kommenden Monate festgelegt. mehr...

 
Schlachteplattenfest 2006
 

Mehr als 150 Gäste beim SPD-Schlachteplattenfest

Jedes Jahr im März lädt die Bomlitzer SPD zum Schlachteplattenfest an der Cordinger Mühle ein. Auch in diesem Jahr konnten zum mittlerweile neunten Fest trotz des Schnees wieder mehr als 150 Gäste begrüßt werden. Bürgermeister Michael Lebid stand zusammen mit dem SPD-Fraktionsvorsitzenden Gerd Seifert am Knipp-Grill, die anderen SPD-Vertreter um Organisatorin Gerti Potschien servierten am Buffet und an der Theke. mehr...

 
 

Der Wasserpreis in Bomlitz wird steigen

Walsroder Zeitung vom 17.03.2006:
Störfall im Benefelder Wasserwerk beeinflusste das Wirtschaftsergebnis 2005 negativ
Die Einwohner in Bomlitz müssen sich darauf einstellen, dass spätestens am 1. Januar 2007 der Wasserpreis steigen wird. Eigentlich wäre bereits zum jetzigen Zeitpunkt eine Anhebung erforderlich gewesen. „Wir wollen aber zunächst den Ausgang der Verhandlungen mit dem Industriepark abwarten", sagte Günther Drewes, Vorsitzender des Wasserversorgungsverbandes Fallingbostel am Mittwoch. mehr...

 
Waldstadion
 

SG Bomlitz soll Waldstadion übernehmen

Walsroder Zeitung vom 15.03.2006:
SPD setzt sich für einen befristeten Vertrag und 20.000 Euro Bewirtschaftungszuschuss ein
Die SPD-Mehrheitspartei im Bomlitzer Gemeinderat hat beschlossen, dem Sportverein SG Bomlitz-Lönsheide das Waldstadion und die Sportanlage in Uetzingen - zunächst befristet - zur eigenen Bewirtschaftung zu überlassen. Dafür soll dem Verein ein Bewirtschaftungszuschuss in Höhe von 20.000 Euro jährlich zur Verfügung gestellt werden. Das teilten Fraktionssprecher Gerd Seifert und Ortsvereinsvorsitzender Torsten Kleiber mit. mehr...

 
Lebid
 

„Möllring will sich profilieren"

Walsroder Zeitung vom 14.03.2006:
Bomlitzer Bürgermeister Michael Lebid hält am eingeschlagenen Kurs fest
Die Nachricht von dem beabsichtigten Bomlitzer Ausstieg aus dem kommunalen Arbeitgeberverband hat am Wochenende in weiten Teilen des Landes ein Medienecho hervorgerufen. Selbst für Radiosender in Hessen musste Bürgermeister Michael Lebid Interviews geben. Unterdessen wird der Streik in der Gemeinde Bomlitz uneingeschränkt fortgesetzt. Baubetriebshof, Rathaus und Kindergärten blieben gestern bis auf Notdienste verwaist. mehr...

 
 

Bomlitz erstattet Kita-Gebühren

Walsroder Zeitung vom 14.03.2006:
Bomlitzer Eltern von Kindergartenkindern bekommen für die Streik-Wochen die Gebühren erstattet. Das hat der Verwaltungsausschuss einstimmig beschlossen. Lediglich für Kinder, die in den Notgruppen betreut werden, werden Gebühren erhoben. "Kinder und Eltern sollen nicht die Leidtragenden sein", so Bürgermeister Lebid. mehr...

 
Seifert klein
 

Bomlitz verlässt den Arbeitgeberverband

Walsroder Zeitung vom 11.03.2006:
SPD: „Forderungen und Verhandlungsverhalten liegen nicht im Interesse unserer Gemeinde"
Der Verwaltungsausschuss der Gemeinde Bomlitz ist gestern zu einer Sondersitzung zusammengetreten. Grund: Die Mehrheitsfraktion der SPD hat einen Antrag gestellt, dass die Gemeinde Bomlitz aus dem Arbeitgeberverband des öffentlichen Dienstes austritt. Auf der Grundlage des geltenden Tarifvertrags soll direkt mit ver.di ein Haustarifvertrag abgeschlossen werden. Begründung: „Die Forderungen und das unbewegliche Verhandlungsverhalten der Arbeitgeber im derzeitigen Tarifkonflikt liegen nicht im Interesse der Gemeinde Bomlitz und sind sogar schädlich." mehr...

 
 

CDU Bomlitz: “Kindergärten privatisieren”

Walsroder Zeitung vom 06.03.2006:
Thema Schulsportanlage und Waldstadion / Streik gefährdet „Ratsfrieden" der Fraktionen
Der andauernde Streik im öffentlichen Dienst und die besonders hohe Streikbereitschaft der Bediensteten der Gemeinde Bomlitz gefährden jetzt offensichtlich den Frieden im Rat der Gemeinde: CDU-Fraktionssprecher Hermann Norden sowie die Fraktionsmitglieder Dr. Stefanie Hahn und Michael Sommer äußerten am Rande eines Pressegesprächs über die Schulsportanlage und das Waldstadion ihr Unverständnis über die Haltung der ver.di mehr...