Bomlitzer Bürgerpreis 2016 - Baum des Jahres gepflanzt

 
Foto: SPD Bomlitz
 

Nach Verleihung des Bomlitzer Bürgerpreises: Baum des Jahres durch die SPD und Wuselwehr gepflanzt

Vor einigen Wochen hat der SPD-Ortsverein den Bomlitzer Bürgerpreis 2016 an die Freiwillige Feuerwehr Bomlitz verliehen. Grund für diese Ehrung war die Gründung der „Wuselwehr“, der ersten Kinderfeuerwehr in der Gemeinde. „Das ehrenamtliche Engagement der freiwilligen Feuerwehren ist eine Stütze für das örtliche Leben in der gesamten Gemeinde.

 

Ohne Feuerwehren geht hier nichts! Die Gründung der Kinderfeuerwehr ist ein Baustein dafür, dass das auch in Zukunft so bleiben wird. Mit dem Bürgerpreis wollen wir diese Arbeit würdigen und zeigen, dass wir hinter unseren Wehren stehen!“ führte der Vorsitzende der Bomlitzer Sozialdemokraten Sebastian Zinke bei der Preisverleihung als Gründe an. Mit dem Bomlitzer Bürgerpreis ist eine Geldspende in Höhe von 250 Euro und als zusätzliches Geschenk der jeweilige Baum des Jahres verbunden. Das Geld erwirtschaftet der Ortsverein durch den Losverkauf auf dem jährlichen Weihnachtsmarkt. 

Nachdem der Scheck auf der Preisverleihung übergeben wurde, stand jetzt die Pflanzung des Baumes an. Kurzerhand wurde der monatliche „Dienst“ der Wuselwehr umgeplant und der Baum gemeinschaftlich eingepflanzt. Mit vielen helfenden Händen war schnell das erforderlich Pflanzloch ausgehoben und dem Baum am Rande des Feuerwehrübungsplatzes am Fuhrenkamp ein neues Zuhause geschaffen. „Wenn Ihr weiterhin so gut anpackt, dann manchen wir uns um die Zukunft der Feuerwehr in unserer Gemeinde keine Sorgen!“ freute sich Jürgen Hollmann vom SPD-Ortsvereinsvorstand über das engagierte Helfen der Kinder. Nach einer kleinen Stärkung verlegt die Wuselwehr wieder zurück in das Feuerwehrgerätehaus. Die jetzt gepflanzte Winterlinde ist bereits der dritte Baum, der durch die Träger des Bomlitzer Bürgerpreises am Fuhrenkamp gepflanzt wurde. 

 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Spamschutz

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.